Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /home/mf/web/musikverlag-frank.ch/libs_2017/Schule/Session.php on line 154

Notice: Undefined index: siteData in /home/mf/web/musikverlag-frank.ch/libs_2017/Schule/Session.php on line 171

Notice: Undefined index: in /home/mf/web/musikverlag-frank.ch/libs_2017/Schule/Session.php on line 172

Notice: Trying to get property of non-object in /home/mf/web/musikverlag-frank.ch/libs_2017/Schule/Session.php on line 186

Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /home/mf/web/musikverlag-frank.ch/libs_2017/Schule/Session.php on line 154
COL_DI_LANA,153,109.html - Noten - mf Musikverlag Frank

Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /home/mf/web/musikverlag-frank.ch/libs_2017/Schule/Session.php on line 154
 

Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.
 

Ihr Merkzettel

Ihr Merkzettel ist noch leer.
DE  United States

Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /home/mf/web/musikverlag-frank.ch/libs_2017/Schule/Session.php on line 154
  • COL DI LANA

    Komponist: Gasser Lukas M.
    Besetzung:
    HARMONIE/BLASORCHESTER
    Dauer: 8:20 min.
    Format: Grossformat (A4 hoch)
    Klassifizierung: SBV Wettstückliste 3. Klasse
    Schwierigkeitsgrad:
    Genre:
    • Originalwerke & Wettbewerbsstücke
    Erscheinungsjahr: 2017
    Preis:    U
    Auch erhältlich für
    Beschreibung:
    Schon als Kind erzählte mir mein Großvater immer die Geschichte der Schlacht um den Col di Lana. Ein ganzer Teil eines Berges sei gesprengt worden, so seine Erzählungen. Damals folgte ich den Ausführungen gebannt und staunend. Und hielt alles für eine erfundene Geschichte. Erst später erkannte ich den Wahrheitsgehalt der Ereignisse und erfuhr, dass auch mein Urgroßvater an diesen Kämpfen teilgenommen hatte. Schließlich, im Jahre 2011 beschloss ich die Geschichte dieser Gefechte, die schließlich in die Sprengung des Berges mündeten, zu vertonen. Im gleichen Jahr besuchte ich den Berg, um mir selbst ein Bild zu machen. Im ersten Teil wird der Berg selbst beschrieben: Majestätisch und exponiert zwischen all den anderen Bergen der Dolomiten. Zerschunden von den Kämpfen. Schwere Kämpfe toben am Berg.Die Frontlienie bleibt erstarrt. Das Schlachtfeld nach einem der zahlreichen Gefechte wird im 3. Teil dargestellt. Da die Italiener den Berg mit Infanterieangriffen nicht erobern können, beschließen sie den Gipfel mitsamt seiner österreichischen Mannschaft zu sprengen. Tunnel werden gegraben, Sprengstoff herangeschafft. Schließlich wird der Berg in der Nacht 16. auf den 17. April 1916 um 23.30 Uhr gesprengt. Die Italiener erobern den Berg. Die Frontlinie verändert sich dadurch jedoch kaum. Die Summe des Krieges bestand letztlich nur aus Leid und Tod. Dies wird im 6. Teil versinnbildlicht (Reprise 3.Teil). Um letzten Teil wird die Heimkehr der Soldaten dargestellt. Endlich erlöst von den Schrecken des Krieges. Der 2462m hohe Col di Lana befindet sich in der Provinz Belluno.

musikverlag frank | Industriestrasse 30 | CH-4542 Luterbach | ©2012 - 2017 Peter Frank - Alle Rechte vorbehalten .
©2012 - 2018 Peter Frank

×
ERROR

×